TSUNAMI BERLIN e.V.

NEWS

ANMELDUNG GOJU-RYU LEHRGANG & DAN_PRÜFUNG 18. & 19. November 2017

Wir freuen uns, jetzt auch ganz offiziell bekannt geben zu dürfen, dass wir auch im nächstes Jahr den Goju-Ryu Lehrgang und die Dan-Prüfung in Berlin ausrichten werden. Da schon jetzt alles in Sack und Tüten ist, findet ihr hier als auch natürlich in unserer Mediathek die entsprechenden offiziellen Ausschreibungen.

PDF | Goju-Ryu Breitensportlehrgang Berlin 2017
PDF | Goju-Ryu Dan-Prüfung 2017

GOJU-RYU KARATE-DO LEHRGANG UND DAN-PRÜFUNG BEI TSUNAMI BERLIN e.V.

gallery thumbnail

Seit über 10 Jahren besucht uns unser Hanshi, Fritz Nöpel, Tsunami Berlin e.V. und nimmt noch immer im Alter von 81 Jahren den weiten Weg aus Kamen (NRW) auf sich, um uns Berlinern die Vielfalt im Goju-Ryu Karate-Do zu vermitteln.

Von den 50 Jahren Goju-Ryu in Berlin (ein Jubiläumsjahr), trägt unser Hanshi seit über 30 Jahren einen großen Teil dazu bei, seine Schüler auf den richtigen Weg (Do) zu bringen. Hier auf dem Lehrgang trafen sich alte und neue Freunde. Andreas Heß (5. Dan), Uwe Portugall (7. Dan), beide WKF-Weltkampfrichter, Prof. Dr. Franz Diemand (7. Dan), Marion Hornung (4. Dan), Jürgen Hornung (8. Dan), Isabel de Perea (4. Dan), Olaf Gutowski (3. Dan) und Christoph Zielke (2. Dan) pflegen zum Teil seit über 30 Jahren ein freundschaftliches Verhältnis zum Hanshi Fritz Nöpel und bereicherten mit mehr als 80 Schülern aus deren Dojos diesen Lehrgang.

Prof. Dr. Franz Diemand erklärte die Feinheiten und Unterschiede von Ständen und Techniken in den großen Goju-Ryu-Schulen wie Yuishinkan und Yamaguchi-Goju-Ryu. Die Unterschiede konnte man gut in den gezeigten und geübten Atem-Kata Sanchin und Tencho erkennen.

gallery thumbnail

Wilson Sturm zeigte Elemente der klebenden Hände (Kakie) und Drills aus der Kata Saifa für die SV.
Fritz Nöpel ging in seinen Übungseinheiten auf die Erfahrenen (Jukuren) ein, stellte kurz das neue Prüfungsprogramm für über 50-Jährige vor und ging dann auf die individuellen Techniken ein, die jeder seinem Alter entsprechend bevorzugt trainieren sollte. Er ging auf die Zusammenhänge des chinesischen Pacuans (Harte Schule) ein, die einen großen Einfluss auf das Okinawa Goju-Ryu hatte. Wir trainierten die Tigertechniken, u. a. den hungrigen und satten Tiger, die jeder auch als SV-Techniken anwenden konnte. Dabei demonstrierte uns Fritz Nöpel, dass man auch im hohen Alter blitzschnell reagieren kann und auch gegen körperlich überlegene Angreifer eine gute Chance hat. In diesem Zusammenhang wurde von Fritz auch die List und der Überraschungsmoment in der Kampfkunst angesprochen und mit witzigen Anekdoten aus dem alten China untermalt.

Dann war leider die Zeit vorangeschritten und wir verabschiedeten pünktlich, unter Einhaltung der Etikette, einen großen Teil der Lehrgangsteilnehmer. Dann, im Anschluss, fand die jährliche Dan-Prüfung in Berlin statt.

Dan-Prüfung

gallery thumbnail

14 LehrgangsteilnehmerInnen aus NRW, Brandenburg und Berlin hatten sich zur Dan-Prüfung angemeldet. Unter den kritischen Augen der vier A-Prüfer Fritz Nöpel, Prof. Dr. Franz Diemand, Uwe Portugall und Wilson Sturm, zeigten die Dan-Anwärter vom 1. Dan bis zum 5. Dan ihr Prüfungsprogramm. Die Vielfalt der gezeigten Techniken in Kihon, Kata, Bunkai, Ura-Kumite, Nage-Waza und SV begeisterten die Prüfungskommission. Vor allem der Kampfgeist der beteiligten Frauen war sehr beeindruckend. Allen Dan-AnwärterInnen wurde nach bestandener Prüfung das Dan-Diplom ausgehändigt.

Wir gratulieren zu dieser hervorragenden Leistung zum: 1. Dan – Stefan Helmkamp (GKD Dortmund), Barbara u. Gundolf Tusky (Ochtrup), Piyush Sanjeev Upadhye (Tsunami Berlin), 2. Dan – Franziska Brühl (GKD Dortmund), Alexandra u. Katja Medvedeva (Dortmund Budo SV), 3. Dan – Olaf Gutowski (ESV Potsdam), Olaf Jacobsen (Tsunami Berlin), Jutta Portugall (GKD Dortmund), Ingo Schwaab (GKD Dortmund), Martin Urra (GKD Dortmund), Ralf Wefers (GKD Dortmund), 5. Dan – Joachim Buchholz (Tsunami Berlin).

Wir freuen uns jetzt schon, den nächsten Lehrgang, am 18. November 2017 mit Dan-Prüfung am 19. November ankündigen zu dürfen und laden Euch herzlich dazu ein, daran teilzunehmen.

Wilson Sturm

Links:
Bildergalerie
Bericht der Budoakademie Berlin (PDF)

ERFOLGREICHER GOJU-KATA-CUP 2016 FÜR TSUNAMI

Die Budo Akademie Berlin hatte zum 9. Oktober zum verbandsoffenen Berliner Goju-Kata-Cup geladen. Wir waren mit sechs Startern dabei (Jesse, Joachim, Merten, Olaf, René und Wilson) und kamen vollgepackt mit guten Platzierungen wieder zurück.

Überstrahlt wurden die guten Ergebnisse natürlich durch die Siege von Jesse und Wilson, die sich jeweils mit der Kata Suparimpei in ihren Altersklassen durchsetzen konnten. Aber auch der 2. Platz von René sowohl die dritten Plätze von Joachim, Merten und Olaf sind aller Achtung wert. Damit haben es tatsächlich alle unsere Starter auf das Podium geschafft.

Einen herzlichen Glückwunsch geht an dieser Stelle natürlich auch an den ESV Lok Potsdam, dessen Starter ebenfalls sehr erfolgreich abschnitten.

GOJU-RYU SOMMERLEHRGANG POTSDAM 2016

gallery thumbnail

Bei strahlendem Sonnenwetter trafen sich am 10. und 11. September zum nunmehr 4. Goju-Ryu Sommerlehrgang in Potsdam (Nahe der Glienicker Brücke) Mitglieder der Abteilung Karate - ESV und ihre Gäste, um ein erfolgreiches Karate-Wochenende zu erleben.

Mit Franz Diemand, Mathias Gäbel, Thomas Richtsteig und Wilson Sturm fanden sich hochrangige Referenten ein, die zwei Tage lang ihr Wissen weitergaben und ihr Können in Potsdam zeigten.

Die entspannte Vortragsweise der Referenten mit vielen praktischen Beispielen sowie die Unverkrampftheit der Teilnehmer führten zu einer sehr angenehmen Trainingsatmosphäre.

Um 16 Uhr war der erste Trainingstag beendet und der Sommerlehrgang steuerte auf einen weiteren Höhepunkt zu.
Karate meets Drachenboot - war das Motto und schnell saßen Jung und Alt, Sportler und Eltern in einem Boot und stachen in See. Bei perfektem Sommerwetter kam auch der Sprung ins kühle Nass nicht zu kurz.

Bevor am Sonntag der Lehrgang mit einer finalen Trainingseinheit ausklang, wurde in insgesamt 10 Trainingseinheiten und 2 Leistungsgruppen an Samstag und Sonntag an den „Go“ und „Ju“ Aspekten in Kihon, Kata und Kumite gearbeitet. Es wurden Grundlagen vertieft, besonders die Katas Sanchin und Tensho auseinander genommen, trainiert und verfeinert. Dabei lenkte Franz die Aufmerksamkeit auch hier auf ein solides Grundfundament.

In der Tat, die Organisation des Sommerfestes durch Dojoleiter Olaf Gutowski ließ keine Wünsche offen. Alle Teilnehmer zeigten sich restlos begeistert.

Hier eine kleine Bildauswahl vom Lehrgang.

Ganz besonders möchte ich den fleißige Helfern, Grillmeistern, Kaffeköchen, Brötchenschmierern, Schreibern und Einkäufern, die bei der Vorbereitung und Durchführung des Sommerlehrgangs geholfen haben, recht herzlich danken - liebe Beate, liebe Antje, lieber Valko, liebe Eltern von Linnea und von Viktoria und Christoph - ohne Euch wäre es nicht so ein rundes Sommerwochenende geworden.

Ihr / Euer
Olaf Gutowski



Quelle

SOMMERPAUSE 2016

Der Goju-Ryu Karate Verein Tsunami Berlin e.V. verabschiedet sich ab dem 22. Juli in die wohlverdiente Sommerpause. Wir wünschen allen Mitgliedern einen erholsamen August, schöne Sommerferien bzw., so geplant, einen tollen Urlaub.
Ab dem 31. August startet wieder das Kindertraining und die Erwachsenen ziehen am 2. September zu den gewohnten Zeiten nach.

Natürlich sind wir auch während der Pause per Mail erreichbar. Bei Fragen zum Kindertraining und Anfragen für ein Probetraining zu Diesem nutzen Sie bitte nachwuchs@tsunami.berlin, für alles Andere die e-Mail Adresse tsb-gs@tsunami-berlin.de

C-TRAINERLIZENZ DOSB FÜR MERTEN WISCHNEWSKY

gallery thumbnail

Am 29. Mai hat Merten Wischnewsky die letzte Prüfung für die C-Trainerlizenz abgeschlossen und bestanden. Unsere Mitglieder und der Vorstand gratulieren zu dieser Leistung und heißen Merten willkommen im Trainerstab von Tsunami Berlin e.V.. Merten hat parallel zur Trainerausbildung, zusammen mit Wilson Sturm, eine neue Kindergruppe gegründet, die mittwochs von 16:00 Uhr-17:00 Uhr trainiert; freie Plätze sind noch vorhanden. Merten wird in Zukunft das Anfängertraining für Kinder übernehmen. Wir wünschen Ihm dabei viel Erfolg!

GOJU-RYU LEHRGANG KAMEN 2016 - 7. DAN FÜR FRANZ DIEMAND

gallery thumbnail

Am 7. Mai fand der jährliche Goju-Ryu Karate Lehrgang in Kamen statt, der diesmal ganz im Zeichen des 60 jährigen Jubiläums des Yuishinkan Goju-Ryu Karate-Do stand. Unter anderem fanden dabei auch Prüfungen für Dan Träger ab dem 4. Dan statt.
Wir möchten an dieser Stelle daher die Gelegenheit nutzen, allen erfolgreichen Absolventen zu gratulieren. Unsere besonderen Glückwünsche gehen dabei aber vor allem an unseren Hanshi Fritz Nöpel zum Erreichen des 10. Dans und natürlich auch an unseren geschätzten Freund und Gründungsmitglied des Goju-Ryu Karate Verein Tsunami Berlin e.V., Prof. Dr. Franz Diemand zum Erreichendes 7. Dans.

nach oben